Manuelle Therapie am Kiefergelenk

Unter einer cranio-mandibulären Dysfunktion (Cranium = Schädel, Mandibula = Unterkiefer, Dysfunktion = Fehlregulation) versteht man eine durch strukturelle, funktionelle, psychische oder nervale Fehlregulation ausgelöste Gelenk- und/oder Muskelfunktionsstörung der Kiefergelenke mit Auswirkung auf verschiedenste Körperregionen und -systeme.

Das Kiefergelenk nimmt eine zentrale komplexe Position im menschlichen Körper ein und v.a. Kopf, Kiefer und Halswirbelsäule stehen in engem anatomischen und funktionellem Zusammenhang.

Häufig entstehen verschiedene unklare Symptome oder Beschwerdebilder, welche die Betroffenen nicht direkt dem Kiefergelenk zuordnen können. Durch eine gezielte Anamnese und Untersuchung können Symptome hinterfragt und in einen Kontext zum gesamten Körper gebracht und behandelt werden. 

 

Häufige Symptome sind:

  • Kopfschmerzen
    v.a. einseitig auftretender Spannungskopfschmerz
  • Zahn-/Gesichtsschmerzen
    durch Irritation des N. trigeminus
  • Ohrenschmerzen
    es besteht eine anatomische Nähe von Ohr und Kiefergelenk
  • Nackenverspannung und Einschränkung bzw. Blockaden der Halswirbelsäule
  • muskuläre Fehlhaltungen und Überlastung in dieser Region führen zu wechselseitigen Beeinflussungen von Kiefergelenk und Halswirbelsäule und funktionell daran angeschlossener Strukturen
  • Zähneknirschen (Bruxismus)/- pressen (Bracing)
  • Geräusche und/ oder Schmerz bei Kieferbewegung
  • eingeschränkte Mundöffnung/-schließung

Anschrift:

Thomas-Müntzer-Straße 7 · 99423 Weimar

Parkplätze vorhanden.

 

Telefon:  03643 490159

eMail: praxis@physioweimar.de

 

Öffnungszeiten:

Montag - Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr

Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr

 

Sowie nach Vereinbarung.